Anfangs noch leichter Sprühregen. Mild. Über Kammlagen frischer Südwestwind.

In der Nacht zu Mittwoch ist es meist wolkig bis stark bewölkt. Sprühregen bleibt dabei allerdings die Ausnahme. Die Temperatur liegt bei 8 bis 5 Grad, im Bergland bei 7 bis 4 Grad. Der Wind weht mäßig, über Kammlagen der Mittelgebirge zeitweise auch stark, aus Südwest.
Am Mittwoch halten sich zunächst noch viele Wolken. Im Laufe des Tages setzt sich von Westen her mehr und mehr die Sonne durch, nur im Osten können sich noch dünne Wolkenfelder halten. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf milde 10 bis 13 Grad, im Bergland auf 8 bis 10 Grad. Der mäßige, im Mittelgebirge zeitweise auch starke Südwestwind dreht abends auf Süd.
In der Nacht zum Donnerstag ist es oft klar. Am Morgen verdichtet sich im Westen die Bewölkung wieder. Es bleibt dabei trocken. Die Temperatur sinkt auf 6 bis 4 Grad, im Bergland auf 4 bis 2 Grad. Der mäßige, im Bergland über Nacht zunehmend auch starke Wind weht aus Richtungen um Süd.



Euro640